Dimitri Stapfer

Dimitri Stapfer © Pascal Hegner

Dimitri Stapfer

in «Left Foot Right Foot» von Germinal Roaux

 

Geboren 1988 in Olten, war er bereits mit 13 Jahren für zwei Saisons mit dem Zirkus Knopf auf Schweizer Tournee. Anschliessend gastierte er am Theater Neumarkt in «Lieber 99 falsche Tode als 2 Stunden falsches Leben». 2009 begann er das Schauspielstudium an der ZHdK, das er im Sommer 2014 mit dem Master abschliessen wird. Während seiner Studienzeit spielte er u.a. im Theater der Künste in «Katzelmacher» (Regie: Sabine Harbeke), gastierte für das Stück «Barbaren» (Regie: Katharina Rupp) im Stadttheater Solothurn und spielte unter der Regie von Herbert Fritsch im Theater Rote Fabrik in «Ibsen die Sau». Er gewann mit seinem Jahrgang am Theatertreffen der deutschsprachigen Schauspielschulen einen Ensemblepreis für die Inszenierung «Die Bluthochzeit» (Regie: Martina Eitner-Aechpong). In der Spielzeit 2013/2014 spielt Stapfer im Ensemble des Schauspielhauses Zürich.

 

Filmrollen (Auswahl): 

2014 «Cushion», Regie: Ninian Green

2013 «Left Foot Right Foot», Regie: Germinal Roaux

2013 «Träume leben und sterben», Regie: Steven Vit

2013 «Schmuckrebellen», Regie: Felix Hegert

2013 «Tatort – Vattersprache», Regie: Tobias Ineichen

2012 «Nullpunkt», Regie: Oliver Schwarz

2011 «Once Upon a Time in Bümpliz», Regie: Arnaud Baur

2010 «Balz», Regie: Cyril Daepp

2006 «Sonjas Rückkehr», Regie: Tobias Ineichen

Zurück zur Übersicht: Beste Darstellung in einer Nebenrolle 2014